Kurztrip in die Vereinigten Arabischen Emirate

Im Juni sind wir zu einem Kurztrip in die Vereinigten Arabischen Emirate aufgebrochen. Mit täglich über 40 Grad eine heiße Sache, aber aufgrund der trockenen Hitze noch so halbwegs erträglich – zu späterer Zeit wird’s wohl aber doch unterträglich, für die Zeit nach unserer Abreise waren dann schon bis zu 48 Grad angesagt.

Hier ein paar Eindrücke:

Dubai Marina bei Nacht. Vom Asia Asia Restaurant im 6. Stock des Pier 7 hat man einen grandiosen Überblick über die ganze Marina, und kann dabei noch ganz lecker essen (ein 0,33er Singha kostet allerdings 12 Euro).
zu abkühlen waren die Malls willkommen, die Dubai Mall wurde von uns kurzerhand in „Eiswürfelmall“ umbenannt, hier wird’s richtig frisch.
Für die, die’s noch kälter wollen gibt’s dann noch den „Dubaier Gletscher“ in der Mall of the Emirates.

Dubai ist die Stadt mit den meisten Superlativen der Welt, wie das größte Gebäude der Welt (Burj Kahlifa) oder die größten Wasserspiele der Welt (Dubai Fountain), die größte Einkaufsmall der Welt (Dubai Mall mit 1200 Geschäften) und noch einiges mehr.

Burj Khalifa
Dubai Fountain

Abu Dhabi wartet mit der viertgrößten Moschee der Welt auf, die Scheich Zayed Moschee ist auch eine der wenigen Moscheen, die Touristen nicht nur von aussen ansehen können. Sie bietet Platz für 40000 Gläubige, hat 82 Kuppeln und mehr als 1000 Säulen.

Sheich Zayed Moschee
Abu Dhabi ist auch die Stadt der Paläste, wie der Emirates Palace.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.